Informationen und Neuigkeiten



Ehrenabend und Königsproklamation 2017

(26.9.2017)

Ein Schützenabend am Freitag den 22.September 2017 war der Abschluß des diesjährigen Königschießen.
Ehrungen von Jubilaren, Königsproklamation und Preisverteilung standen auf der Tagesordnung.
Vorsitzende Birgit Wohlrab begrüßte dazu zahlreiche Schützen und Schützinnen im Saal des Schützenheimes und dankte dem Schützenmeisteramt und Helfern für die reibungslose Durchführung des Schießens.
Die Beteiligung lag etwas unter dem Vorjahr war aber mit 43 Mitgliedern immer noch gut.
Bevor die Ergebnisse bekanntgegeben wurden gab es für alle Beteiligte einen hervorragenden Schweinsbraten mit Spoutzn und Kraut.

Nächster Punkt war dann die Ehrung von langjährigen Mitgliedern durch die 1.Vorsitzende Birgit Wohlrab. Wenn auch nicht alle der Einladung des Vereins gefolgt seien, so konnte sie den Großteil der zu Ehrenden begrüßen.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Heiner Zitzlmann, Wolfgang Wohlrab, Dieter Heinrich und Markus Pfletscher ausgezeichnet.
50 Jahre im Verein ist Ernst Neumann, und auf eine 60-jährige Vereinszugehörigkeit können Karl Reichel und Otto Rasp zurückblicken. Den Geehrten überreichte die Vorsitzende Ehrennadeln, Urkunden, Zinnbecher und Gutscheine. Die Vorsitzende bat diese Mitglieder dem Verein auch weiterhin die Treue zu halten.

Im Anschluss daran erfolgte die Proklamation der neuen Schützenkönige. Weder in der Jugendklasse noch in der Schützenklasse konnten die Vorjahreskönige ihre Würde verteidigen. So musste Alexander Hein die Jugendkette Andreas Wohlrab überlassen, der einen 738,5 Teiler schoss und sich damit die Würde eines Jugendschützenkönigs der Jahre 2017 / 18 holte vor seinem Bruder Christoph Wohlrab der einen 1058,0 Teiler erzielte und damit Vizekönig wurde.
Auch in der Schützenklasse erfolgte ein Wechsel, Jana Heindl übernahm mit einem 56,3 Teiler das Amt des Schützenkönigs von Lisa Völkl. Vizekönigin wurde hier Nina Wohlrab mit einem 131,7 Teiler.

Die Jugendehrenscheibe gewann Fabian Strunz mit einem 463,3 Teiler, den Jugendpokal holte sich Andreas Wohlrab Fabian Strunz mit einem 518,7 Teiler.
Den besten Schuß auf die Ehrenscheibe in der Schützenklasse hatte Wolfgang Wohlrab mit einem 77,3 Teiler
Alexander Hein gewann mit einem 75,1 Teiler den Wanderpokal.

Die Ergebnisse auf den übrigen Scheiben.

Meisterscheibe Luftgewehr und Luftpistole Jugendklasse:
1. Andreas Wohlrab 91 Ringe
2. Christoph Wohlrab 55 Ringe

Meisterscheibe Luftgewehr und Luftpistole Schützenklasse:
1. Stefan Heindl 96 Ringe
2. Rene Bauer 95 Ringe
3. Nina Wohlrab 95 Ringe



Glückscheibe Luftgewehr und Luftpistole Jugendklasse:
1. Christoph Wohlrab 54,5 Teiler
2. Andreas Wohlrab 62,4 Teiler

Glückscheibe Luftgewehr und Luftpistole Schützenklasse:
1. Günter Braun 14,8 Teiler
2. Alexander Hein 22,3 Teiler
3. Rene Bauer 23,8 Teiler

Die Blattl-Prämie für die drei besten Blattl ging in diesem Jahr an:
1. Rene Bauer 133,1 Teiler
2. Birgit Wohlrab 152,0 Teiler
3. Mathias Söllner 153,8 Teiler.

Festscheibe, hier erhielt jeder Schütze einen Preis in freier Auswahl:
1. Nina Wohlrab 56,6 Teiler
2. Rene Bauer 72,0 Teiler
3. Christoph Wohlrab 89,0 Teiler

Nach all den Ehrungen wurde der Abend mit einem gemütlichen Beisammensein beschlossen.



Das Bild „Jubilare 2017.jpg“ zeigt von links:
Die Geehrten Wolfgang Wohlrab, Heiner Zitzlmann, Ernst Neumann, Karl Reichel und die 1.Vorsitzende Birgit Wohlrab.


Das Bild „Preisträger Königsschiessen 2017.jpg“ zeigt von links:
Pokalsieger Alexander Hein, Vizekönigin, Nina Wohlrab, Meistersieger Stefan Heindl, Königin Jana Heindl, Gewinner Ehrenscheibe Schützenklasse Wolfgang Wohlrab, Gewinner Ehrenscheibe Jugend Fabian Strunz und die 1. Vorsitzende Birgit Wohlrab.



Sauschießen 2017

(11.4.2017)

Das traditionelle Sauschießen des Schützenvereins 1906 Groschlattengrün konnte auch in diesem Jahr zahlreiche Mitglieder anlocken, 39 Schützen und Schützinnnen beteiligten sich daran.

Mit einem Essen und der Preisverteilung wurde es Samstagabend den 8.April 2017 im Schützenheim zum Abschluss gebracht. Die 1. Vorsitzende Birgit Wohlrab sprach in ihrem Grußwort von hervorragenden Ergebnissen und dankte dem Schützenmeisteramt, welches dieses Schießen wieder reibungslos über die Bühne brachte. Ein besonderer Dank schickte sie an die Familie Knopf für die schmackhafte Zubereitung des Schlachtschüsselessens.

Geschossen wurde auf eine Glückscheibe (Tiefschuss), wo Wurstpreise zu gewinnen waren und auf eine Meisterscheibe, wo Fleischpreise ausgesetzt waren. Außerdem standen für die Schützen vier Sonderscheiben zur Verfügung, die nach dem Zufallsprinzip ausgeschossen wurden, um auch den weniger geübten Schützen die Möglichkeit zu geben, einmal ganz vorne zu landen. Zufallsprinzip deshalb, weil vom Spender der Scheibe jeweils ein Schuss auf diese abgegeben wird und das Ergebnis bis zum Abschluss des Schießen geheim gehalten wird Wer diesem Schuss am nächsten kommt, ist Sieger auf dieser Scheibe. Bei dieser Gelegenheit bedankte sich die 1.Vorsitzende bei den Sponsoren dieser Scheiben und den dazugehörigen Preisen.

Auf der Glückscheibe traf Stefan Heindl ins Schwarze mit einem 18,4 Teiler und war damit Sieger auf dieser Scheibe. Es folgten auf Platz zwei die Vorsitzende Birgit Wohlrab mit einem 32,6 Teiler, Platz drei nahm Detlev Syring ein mit einem 39,6 Teiler. Auf den vierten Platz schaffte es Norbert Völkel mit einem 48,8 Teiler, Platz Nummer fünf ging an Reiner Heindl der einen 55,9 Teiler erzielte.

Auf der Meisterscheibe waren die Wettkampfschützen unter sich. Erster Sieger wurde auch hier Stefan Heindl mit 95 Ringen, gefolgt von Lisa Völkl auch 95 Ringe, den dritten Platz belegte Norbert Völkel mit 94 Ringen, Platz fünf ging an Nina Wohlrab die auch 94 Ringe erzielte, und auf dem Platz fünf landete Lothar Neumann mit 92 Ringen.

Glück hatte der Hobbyschütze Heiner Zitzlmann bei seinem Schüssen auf die Sonderscheibe „Fisch“, gestiftet von Gerd Meier, bei der er als Sieger hervorging.
Einen Fresskorb, gespendet vom Verein selber konnte Herbert Schübel in Empfang nehmen. 15 Liter Bier, gespendet von Schützenmeister Wolfgang Wohlrab ging an Schützenmeister Michael Böx. Einen Essengutschein gespendet von Schützenmeister Norbert Völkel konnte Thomas Flügel in Empfang nehmen.

Bevor man zum gemütlichen Teil überging, dankte die Sportleiterin allen Schützen, besonders denen Hobbyschützen, die sich jedes Jahr wieder an diesem beliebten Schießen beteiligen und für so manche Überraschung sorgen.


Das Bild zeigt von links:
Die Sieger auf den einzelnen Scheiben, Herbert Schübel, Heiner Zitzlmann, Thomas Flügel, Michael Böx, Stefan Heindl und 1.Vorsitzende Birgit Wohlrab.




Starkbierfest 2017

(3.4.2017)

Der Schützenverein Groschlattengrün lädt ein zum Starkbierfest.

Am 1. April 2017 Samstagabend war es wieder so weit, bereits zum 13. Mal in Folge feierte man das nun schon traditionelle Starkbierfest in den Räumen des Schützenheimes. Viele , sehr viele sind gekommen, ob Alt oder Jung, die Schießhalle war brechend voll. Im Nu war Partystimmung angesagt, dazu trugen die drei Musiker „Die Mukker“ maßgeblich bei. ES wurde kräftig mitgesungen und getanzt. Der „Antoniusbock“ der Brauerei Nothhaft heizte hier noch zusätzlich ein. Der Verein bot zahlreiche Schmankerla auf, Matjesbrote, allerlei Varianten von Fischsemmeln, Käse, Pizzasemmeln und Grillfleisch mit Zwiebeln. Noch weit
bis Mitternacht spielte die Musik und man feierte bis in den Morgen hinein.




Bieranstich, von links: 1. Vorsitzende Birgit Wohlrab, Brauereichef Otto Nothhaft und Vereinsmitglieder.


Partystimmung, volles Haus.


Die Eventband "Die Mukker" sorgten für Stimmung und Gaudi!



Jahreshauptversammlung 2017

(8.1.2017)

Von einem abwechslungsreichem Schützenjahr sprach die Vorsitzende des Schützenvereins 1906 Groschlattengrün Birgit Wohlrab anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag den 5.Januar 2017 um 19.30 Uhr in der Gastwirtschaft Knopf, wozu sie auch Bürgermeister Ernst Neumann und die amtierende Schützenkönigin Lisa Völkl begrüßen konnte.
Wenn auch sportlich nicht alles ganz so lief wie man es sich vorgenommen hatte, so habe trotzdem das Positive überwogen. 147 Mitglieder habe der Verein momentan, 3 Mitglieder sind verstorben 1 Mitglied ausgetreten, 1 Mitglied eingetreten, sagte die Vorsitzende eingangs ihres Rechenschaftsberichtes, der sich größtenteils auf das sportliche Geschehen konzentrierte.
Der Hauptaugenmerk in den kommenden Jahren wird auf die Nachwuchsarbeit gesetzt. Hierzu soll es eine Initiative geben.

Die Vorsitzende sprach die Rundenwettkämpfe 2016 / 2017 an.

Die 1. LG-Mannschaft konnte in der letzten Saison nur wenige Siege landen und stieg in die Bezirksliga Nord ab in der sie momentan einen guten Mittelfeldplatz erreicht habe.

Auch die 2. LG-Mannschaft konnte in einer komplett neuen Zusammensetzung im Sportjahr 2015 / 2016 den Abstieg in die C-Klasse nicht vermeiden, sind aber momentan voll drauf und auf dem Weg des Wiederaufstieges in die B-Klasse.

Unsere 1. LP-Mannschaft schaffte zum wiederholten Male den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.

Die 2. LP-Mannschaft wurde Dritter in der A-Klasse.

16 Schützen nahmen an der letzten Gaumeisterschaft teil und konnten auch hier ansehnliche Platzierungen erreichen.

Zum Ende ihrer Ausführungen bedankte sich die 1.Vorsitzende für die vorbildliche Zusammenarbeit im Verein sei es bei Vorstandssitzungen, aktiven Geschehen oder geselligen Treiben, in unserem Verein stimmt`s sagte sie und wünschte allen Anwesenden ein gutes neues Jahr

Über das gesellschaftliche Geschehen informierte Schriftführer Thomas Völkl. Er ließ Revue passieren, das alljährlich Heringsessen an Aschermittwoch, das traditionelle Starkbierfest, welches wieder einen durchschlagenden Erfolg brachte, das Sauschießen mit Schlachtschüsselessen, welches sich großer Beliebtheit erfreut.
Außerdem erinnerte er an das Freundschaftsschießen über Gaugrenzen hinweg mit den Nachbarn Schützenvereine Pechbrunn, Marktredwitz und Brand bei MAK. Eine mehrstündige Veranstaltung im Juli letzten Jahres mit Brotzeit und gemütlichen Beisammensein.
Thomas Völkl sprach den alljährlichen Grillabend an, das Königsschießen mit Rekordbeteiligung von 50 Schützen / Innen, die Proklamation der Schützenkönige, Ehrung von Jubilaren. Den Abschluss machte eine Jahresabschlussfeier mit vorangehendem Nussschießen und Ausklang mit einem schönen weihnachtlichen Abend.

Kassier Michael Böx sprach in seinem Bericht alle hauptsächlichen Punkte der Ein- und Ausgaben an. Es wurde gut gewirtschaftet und ein Überschuss erzielt zur Anschaffung von Ausrüstung z.B.eine neue Luftpistole, Freizeitjacken für die Aktiven,etc.
Michael Böx bedankte sich bei den Revisoren, für den verstorbenen Karl Völkl musste ein Ersatz gefunden werden, einstimmig bestätigt dazu wurde unser Mitglied Ernst Neumann.
Der Revisor Heiner Zitzlmann lobte die vorbildliche Kassenführung, die er zusammen mit Ernst Neumann geprüft habe und bei der es keinerlei Beanstandungen gebe. Es wurde einstimmig Entlastung erteilt. Einen besonderen Dank schickte er an den Kassier zu einer vorbildlichen Kassenführung.

Die Ehrung der Vereinsmeister wurde von Sportleiterin Lisa Völkl vorgenommen, die Sieger der einzelnen Klassen erhielten dazu Anstecknadeln.

Abschließend gab die Vorsitzende noch einige Termine bekannt:
Einladung zum Heringessen Aschermittwoch 1.März 2017, und unser Starkbierfest am 1.April 2017.
Zum Schluss der Versammlung überreichte der Schriftführer des Vereins Thomas Völkl an Birgit Wohlrab einen Blumenstrauß als Dank für ihren Einsatz und ihre gute Arbeit für den Schützenverein Groschlattengrün.




Das Bild zeigt:

Von links: Sportleiterin Lisa Völkl, Vereinsmeister LP-Altersklasse Norbert Völkel, 1.Vorsitzende Birgit Wohlrab, Vereinsmeister LP-Senioren Lothar Neumann, Vereinsmeister LG Altersklasse Damen Isgard Forschepiepe, Vereinsmeister LG-Schützen Stefan Heindl, Vereinsmeister LG Damen Nina Wohlrab und den neuen Revisor Ernst Neumann.


Weihnachtsfeier 2016

(20.12.2016)

Herzlich eingeladen waren alle Schützen / innen sowie die Stammtischler zur Weihnachtsfeier am Freitagabend den 9.Dezember 2016 ab 19.00 Uhr ins Schützenheim. Traditionell begonnen wurde mit dem Nussschießen auf einen sich drehenden Christbaum. Beim erlegen einer präparierten Walnuss wurde eine Losnummer sichtbar mit der man später auch noch Preise gewinnen konnte. An schön geschmückten Tischen wurde eine Brotzeit gereicht, Plätzchen und Punsch und allerlei Süßes gab es zuhauf und natürlich Freibier. Der Abend gestaltete sich durch das mitsingen bekannter Weihnachtslieder einer Weihnachtsgeschichte vorgetragen von Isgard Forschepiepe und die Ehrungen bzw. Danksagung an unsere Helferlein für ihren ganzjährigen Einsatz. Ein schöner Ausklang in diesem Schützenjahr.


Von links: Geschenke gab es für die Bewirtung Ursula Völkl, Ordnung und Sauberkeit Simona Syring und Theresia Neumann überreicht durch 1. Vorsitzende Birgit Wohlrab.





"Alt und Jung" beim mitsingen (mitbrummen, Anmerk der Red.) der Weihnachtslieder.